Unsere Schulpferde

Unsere Schulpferde

Unsere Schulpferde sind unsere wichtigsten Mitarbeiter!

Was eigentlich selbstverständlich ist: Alle Schulpferde kommen jeden Tag gemeinsam raus, sie haben angepasstes Sattelzeug und eigene Putzsachen.

Was nicht unbedingt selbstverständlich ist: Jedes unserer Schulpferde läuft maximal eine Reitstunde am Tag, mit mehreren Tagen Pause in der Woche. Das erhält die Motivation und Freude!

Außerdem: die Pferde sind brav, ausgeglichen und gut ausgebildet. Durch den Unterricht in Einzelstunden kommen wir nie in eine Situation, etwas zu fordern, dem das Pferd/Reiterpärchen nicht gewachsen wäre. Jede Übung und Lektion wird individuell im passenden Tempo angegangen. Dadurch werden unsere Schulpferde gemeinsam mit den Reitschülern stetig besser, die Basics sowie Lektionen sitzen perfekt und geben unseren Reitschülern Sicherheit vom ersten Moment an.

Charlotte

Charlotte

aka Lotte

Lotte ist Melanies Meisterpferd. Sie ist fleißig und lernwillig, jedoch ein echtes Mädchen mit allen Launen und Allüren. Trotzdem prägt sie unsere Arbeit und ihre Fortschritte und Leistungen sind der größte Beweis, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ausbildung, Training und Einstellung – Was Melli mit Lotte erreicht hat, ist uns allen Vorbild und Ermunterung noch mehr zu lernen.

Tamino

Tamino

"Fuchsl"

Tamino ist Melanies ‚Bester‘. Er ist mit dem Alter ein wenig mürrisch geworden, legt aber großen Wert auf seine Ansprache und Beschäftigung.

Der Fuchsl, wie er liebevoll genannt wird, ist das perfekte Lehrpferd: fein zu reiten, willig bei der Sache – und die Rückmeldung, wenn korrekt geritten wird, kommt sofort. Er muss nichts mehr lernen, ist gymnastiziert, beweglich und fit.

Cyrano

Cyrano

Cyrano kommt über ein paar Umwege aus Ungarn – und so weit seine Reise zu uns war, so viel hat er in seinem Leben auch schon erlebt und mitgemacht.

Während seiner Zeit als Schulpferd ist er ein tolles und zuverlässiges Reitpferd geworden, und wir sind so froh, dass er nun „das große Los gezogen hat“ und als Privatpferd das Leben genießen darf. Ihm und seiner Besitzerin Steffi wünschen wir noch eine tolle Zeit zusammen!

Delia

Delia

Das Lieschen

Das Lieschen kam ursprünglich als Berittpferd zu uns. Sie war das, was man landläufig als „gut & schnell ausgebildet“ nennt. Allerdings hielt sie nicht mehr viel vom geritten werden. Das konnten wir langsam aber sicher ändern, und mittlerweile ist sie als sensibles, aber williges Schulpferd sehr beliebt: Sie kann alles, wenn es der Reiter nur richtig macht.
Udine

Udine

Dressur-Kalti

Udine ist das Kalti unter den Schulis, allerdings trifft die Bezeichnung ‚Kaltblut‘ nur auf ihren Körperbau zu, das kann sie nicht verheimlichen.
Die Ud ist sehr sensibel und korrekt zu reiten, unglaublich gut gymnastiziert und immer motiviert bei der Sache. Allerdings sucht sie sich ihre Reiter selber aus, ohne ‚Sympathie‘ hat der Reiter wenig Chancen bei ihr 🙂
Die Schnuffis

Die Schnuffis

Gibsy und Giuletta

Die Schnuffis sind die jüngsten Mitglieder der Schulpferd-Rige, seit Anfang 2014 gehören sie fest dazu. Auch wenn sie größtenteils in ihrem eigenen kleinen ‚Offenstall‘ wohnen.

Die beiden Isländer sind ganz sensibel zu reiten, sie lehren ihren Reitern ganz unterschiedliche Dinge: Gibsy, wie wichtig korrekte Gewichtshilfen sind, Giuletta wie einfach das Leben sein kann, wenn man mit Ruhe und Feingefühl in den Sattel steigt.

Annabell

Annabell

unsere Kleinste

Anna, die Kleinste im Bunde der Schulpferde, ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Ob mit kleinen Kindern an der Longe, die ersten ‚frei‘ gerittenen Versuche, Anna ist immer zuverlässig und mit Freude bei der Sache.

Wie es sich für ein echtes Pony gehört, hat sie ein paar Tricks drauf, die ihre Reiter für alles abhärten, was man im späteren ‚Reiterleben‘ brauchen kann: Konzentration, das Gespür für die nächste Ecke und etwaige Grasbüschel am Reitplatzrand etc pp.

La Toya

La Toya

Teilzeit-Rentnerin

Die La war eigentlich schon in Rente, aber nicht immer glücklich mit ihrer vielen ‚Freizeit‘. Man hat ihr angesehen, dass sie komplett ohne Zuspruch nicht gesund ist. Unsere Reitschüler kümmern sich gerne um sie und halten sie fit und motiviert. Außerdem hat die hübsche Maus Spaß an der leichten Arbeit und wir sind immer wieder erstaunt, wie toll sie sich entwickelt hat!

Lauser

Lauser

unser Sausewind

Lauser ist der dienstälteste Chef im Stall, läuft ebenfalls nicht mehr im Schulbetrieb und genießt sein Rentner-Dasein. Unser Sausewind ist fit und gesund, und einfach froh, wenn er seine Damen um sich herum hat.

Dalia

Dalia

Buschpony

Zwiebel gehört schon lange zu Melanies Pferden, für sie hat nach einer langen Koppelpause ganz behutsam der ‚Ernst‘ des Reitpferdedaseins angefangen. Mit langen Pausen und vorsichtigem trainieren ist es Melanie gelungen, aus dieser sattel- und reiterscheuen Zwiebel ein motiviertes, traumhaft schönes Reitpferd zu formen.
Abgesehen von der Dressurkarriere brilliert Zwiebel in letzter Zeit als ‚Buschpony‘ im Gelände!
Waike

Waike

die kleine Schwarze

Waike hat nicht die besten Voraussetzungen für eine Karriere als Reitpferd: Bei einem Koppelunfall als Fohlen hat sie sich im Nacken verletzt, was ihr bis heute vor allem bei nasskaltem Wetter Probleme bereitet. Wir tun alles, um ihr ein möglichst streß- und schmerzfreies Dasein zu ermöglichen. Neben Decken und Masken beinhaltet das vor allem, für ausreichend Beschäftigung zu sorgen, so dass sie möglichst ausgeglichen und ruhig ist. Zu unserer Arbeit mit ihr gibt es hier noch weitere Infos!
Wirbelwind

Wirbelwind

das Nachwuchspferd

Die ‚große Schwarze‘ hat neben ihren gesundheitlichen Problemen viel Talent (und Temperament!). Nach ihrer Rekonvaleszenz im Sommer bereitet Melanie sie gerade schonend auf ihre zukünftigen Aufgaben vor. Sie lernt gerade ganz behutsam die Grundlagen des Reitpferde-1×1.

Cunibert

Cunibert

Cunibert ist unser zweiter Einsteller. Für seine Größe ist er erstaunlich agil und wendig, allerdings hat er es wirklich faustdick hinter den Ohren und lässt seine Heidi auf dem Reitplatz gerne mal verhungern ;-). Dafür ist es umso schöner zu sehen, wie weit die beiden in ihrer Zeit bei uns schon gekommen sind!

Galerie unsere Schulpferde